Brennnesselchips

Brennnesselchips

Der Frühling zeigt sich in all seinen Farben und lässt neues Leben erwachen. So wachsen nun am Wegesrand wieder Brennnesselfelder. Eine gute Zeit, die jungen Blätter zu ernten und zum Beispiel als Chips zu essen- eine gesunde Art zu naschen 🙂

Hierfür pflückt ihr am besten die jungen Blätter-schaut vorher, ob die Pflanze von Läusen befallen ist. Wenn ihr sie schnell und fest greift, zerstört ihr die kleinen Härchen, die das Brennen auf der Haut erzeugen-oder ihr zieht Handschuhe an 🙂

Dann müsst ihr auch schon ein Feuer anzünden. Erhitzt etwas Öl in einer Pfanne und legt die Brennnesselblätter einzeln hinein-etwas warten und schon wieder hinausholen. Legt die Blätter auf ein Küchentuch, damit das überschüssige Öl abtropfen kann, bestreut die Chips mit etwas salz und- geniessen!

Wer traut sich??

Und wer es besonders fein haben mag, der rührt sich einen süssen Teig an (Mehl, Milch und Ei) und tunkt die Blätter zuvor in den Teig-diesen im Öl ausbacken-geniessen 🙂

Probiert es auch mal mit Salbeiblätter!!!